DIN 14094- 1: Notleiteranlage

Einsatzgebiet:
Notleiteranlagen sind bauliche Anlagen über die Menschen im Gefahrenfall gerettet werden können. Eine Selbstrettung sollte grundsätzlich ermöglicht werden.

Bitte beachten:
Sowohl bei der Planung ist die zuständige Brandschutzdienststelle mit einzubinden.
Des Weiteren sind Haltevorrichtungen ab einer Höhe von 1 m an Ein-, Aus- und Überstiegen anzubringen.

Infos:
  • über 10,0 m Absturzhöhe ist die Steigleiter versetzt anzubringen. Die Gesamtlänge des Leiterzuges darf 6,0 m nicht überschreiten
  • ist der Abstand zwischen Leiter und Geländer größer als 120 mm, so muß das Geländer im Bereich der Handläufe und der Knieleisten fest mit der Steigleiter verbunden sein. Verwendung der Verlängerung des Distanzstückes K6060986.
  • Leiternteile müssen für seitliche Überstiege höher geführt sein
  • ungesicherte Ausstiegsstellen: hier sind beidseitig zur Steigleiter angebrachte Geländer K6060981 zu empfehlen
  • bei einer Spaltgröße größer 75 mm am Austritt, Ausstiegstritt K6063966 ff mitbestellen

Weitere Unterkategorien: